November

Mach den Ton an
Für den November
Halt die Zeit an
Für einen Augenblick

Tauch durch den Nebel
In zu große Tiefen
Versink im Regen
Ertrink im Glück!

Das kalte Rauschen
vom Gelbblättermeer
die Wälder lauschen
dir hinterher.

Mach den Ton an
Für den November
Mach den Ton an
für einen Tag.

5 thoughts on “November

      • Kann man dazu nicht auch Vers sagen? Aber ja, ich meine die dritte Strophe, also das 3. 1/4 des Gedichts oder auch Zeile 9-12 (Leerzeilen nicht mitgerechnet), oder anders gesagt ‚das mit den Bäumen’… 😉
        Schreibst du eigentlich in dem Tempo, in dem du die Sachen postest, oder sind das teilweise auch ältere angesammelte Dinge? Denn dein Output ist auf jeden Fall beeindruckend, ich kann meist nur in besonderen Phasen mal ein paar Sachen schreiben und dann wieder eine Weile gar nicht.

        • In Gedichten ist eine „Zeile“ ein Vers. Mehrere Verse bilden eine Strophe.
          In den letzten Jahren hat sich viel angesammelt. Aber die Prosa ist nahezu akruell, die Lyrik überarbeite ich immer nochmal, sagen wir 50% der Postings entsprechen der Schreibgeschwindigkeit.

          • Ah, danke für die Erklärung, ich dachte immer ‚Vers‘ sei ein recht allgemeiner Begriff und könne auf unterschiedliche Arten gebraucht werden.
            Beachtlich, wie produktiv du bist, davon kann ich nur träumen!

Schreibe eine Antwort zu odeon2017 Antwort abbrechen